Pflegeselbsthilfe

Neu im Aufbau: Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe (KoPS) im Kreis Heinsberg!
 

In NRW leben rund 770 000 pflegebedürftige Menschen, mehr als drei Viertel von ihnen werden zu Hause betreut. Wer Angehörige pflegt, findet in Nordrhein-Westfalen (NRW) unkompliziert und nah am Wohnort Hilfe. Mittlerweile kann man ein Netz von 53 Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe (KoPS) verzeichnen. Die KoPS sind Anlaufpunkte für pflegende Angehörige und Pflegebedürftige. Sie erhalten dort Informationen über bereits bestehende Selbsthilfegruppen für pflegende Angehörige. Zudem unterstützen die KoPS Pflegeselbsthilfegruppen in ihrer Arbeit und helfen bei der Gründung, dem Aufbau und der Finanzierung weiterer Gruppen.

 

Seit dem 01.10.2021 wird im Kreis Heinsberg ein Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe aufgebaut. Frau Bärbel Raab - Krankenschwester mit Zusatzqualifikation u. a. im Bereich Pflegeberatung und Palliativ Care - wird das Projekt fachlich begleiten und den Auf- und Ausbau der Pflegeselbsthilfe koordinieren. Sie bringt langjährige Erfahrung im Bereich der ambulanten Pflege mit und ist mit der Situation pflegender Angehöriger bestens vertraut. Für den Jahresanfang 2022 ist eine Auftaktveranstaltung zum Thema Pflegeselbsthilfe in Heinsberg geplant. Der genaue Termin und Ort hierfür werden zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Interessierte können sich im Selbsthilfe- und Freiwilligenzentrum unter der Rufnummer 02452-1567922 oder unter der E-Mail-Adresse pflegeselbsthilfe@sfz-heinsberg.de melden. Sprechzeiten sind Montag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und am Dienstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie am Freitag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

 

Hintergrundinformationen:

Das Landesnetz Pflegeselbsthilfe wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, den Landesverbänden der Pflegekassen und dem Verband der Privaten Krankenversicherung gefördert.

Koordiniert und fachlich begleitet werden die KoPS von der Fach- und Koordinierungsstelle der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz in Trägerschaft des Kuratoriums Deutsche Altershilfe (KDA).

Weitere Informationen finden Sie unter www.kda.de

Informationen zum Projekt und eine Übersicht der Kontaktbüros: www.pflegeselbsthilfe.de

Wichtige Infos:

 

Am Freitag, 26.11.2011 bleibt das SFZ ausnahmsweise geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

----------------------------------------

Präsenztreffen der Selbsthilfegruppen sind mit entsprechenden Auflagen wieder möglich!

 

Selbsthilfe-u. Freiwilligen-Zentrum im Kreis Heinsberg

Hochstraße 24
52525 Heinsberg


Tel. 02452 156790

oder 02452 1567922

 

freiwilligenzentrum@sfz-heinsberg.de

 

selbsthilfe@sfz-heinsberg.de


pflegeselbsthilfe@sfz-heinsberg.de

 

Unsere Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Freitag: 

9:00 - 12:00 Uhr

 

Dienstag und Donnerstag Nachmittag: 
15:00 - 17:00 Uhr